Startseite » Presseschau euro|topics


euro|topics

Die Presseschau euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird erstellt von n-ost Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung.

Die veröffentlichten Artikel stellen keine Meinungsäußerung des Europe Direct Informationszentrums Potsdam dar. Es ist uns aber wichtig, auf unseren Seiten nicht nur das "offizielle Europa" zu präsentieren, sondern widerzuspiegeln, welche Themen in der öffentlichen Meinung in ganz Europa diskutiert werden.

Presseschau

Debatte: Johnson will Einwanderung deutlich erschweren

Die britische Regierung will ab 2021 ein Punktesystem für Einwanderer einführen: Nur noch qualifizierte Arbeitskräfte, die mindestens Abitur und ausreichende Englischkenntnisse haben, sollen ins Land kommen. Außerdem dürfen sie nicht weniger als 25.600 Pfund im Jahr als Angestellte verdienen. EU-Bürger werden nicht mehr bevorzugt. Johnsons Anhänger sind begeistert - Europas Presse eher nicht.

 

Das Ende der großen Freiheit | La Repubblica - Italien

 

Gegen jede ökonomische Vernunft | Handelsblatt - Deutschland

 

Personalmangel vorprogrammiert | De Standaard - Belgien

 

Wirtschaft wird mittelfristig profitieren | The Daily Telegraph - Großbritannien

 

Debatte: US-Vorwahlen: Bloomberg steigt in den Ring

Bei der neunten TV-Debatte der Demokraten zur US-Vorwahl hat erstmals der Milliardär und New Yorker Ex-Bürgermeister Michael Bloomberg teilgenommen. Abfällige Bemerkungen gegenüber Frauen und andere umstrittene Äußerungen disqualifizieren ihn als Kandidaten, glauben einige Kommentatoren. Andere sehen in dem erfolgreichen Geschäftsmann einen guten Herausforderer für Präsident Trump.

 

Demokraten müssen ihren Werten treu bleiben | The Independent - Großbritannien

 

Wähler wollen Soul Food, kein Gemüse | Jutarnji list - Kroatien

 

Vielversprechender Gegenkandidat | hvg - Ungarn

 

Debatte: Freispruch im Gezi-Prozess sogleich überschattet

Die Erleichterung währte nur kurz: Am Dienstag war Osman Kavala in einem Prozess um die Gezi-Proteste zusammen mit acht weiteren Angeklagten überraschend freigesprochen worden. Doch bereits wenige Stunden später wurde gegen den Kulturmäzen ein neuer Haftbefehl erlassen, nun laut staatlicher Nachrichtenagentur in Zusammenhang mit dem Putschversuch 2016. Europas Kommentatoren reagieren bestürzt.

 

Staatsanwaltschaft macht sich lächerlich | tagesschau.de - Deutschland

 

Bürger stehen Machtmissbrauch wehrlos gegenüber | Karar - Türkei

 

Erdo?ans Wille ist der Justiz Befehl | Dagens Nyheter - Schweden

 

Debatte: Bulgarien zögert bei Euro-Einführung

Die bulgarische Regierung will sich auf dem Weg zur Euro-Einführung mehr Zeit lassen. Es herrsche noch kein gesellschaftlicher Konsens, um einen Antrag zur Aufnahme in den Wechselkursmechanismus ERM II zu stellen, sagte Premier Bojko Borissow am Dienstag. Kommentatoren analysieren sowohl die Vorzüge der Gemeinschaftswährung als auch Gründe für die Skepsis bei den Bürgern.

 

Das Misstrauen der Bürger kommt nicht von ungefähr | 24 Chasa - Bulgarien

 

Euro macht das Land attraktiv | Dnevnik - Bulgarien

 

Debatte: Lex Babi? bleibt bestehen

Das tschechische Verfassungsgericht hat Beschwerden gegen die so genannte Lex Babi? abgewiesen. Dieses Gesetz wurde vor drei Jahren beschlossen und verbietet Regierungsmitgliedern Medienbesitz und die Bewerbung um öffentliche Aufträge. Premier Andrej Babi? hatte deshalb seine Firmen Treuhandfonds übergeben müssen. Nun kündigte er an, die Politik zu verlassen, sollte seine Bewegung Ano die Parlamentswahl 2021 verlieren.

 

Justiz zeigt Grenzen der Regierungsmacht auf | Hospodá?ské noviny - Tschechien

 

Beliebtheit des Premiers ist ungebrochen | Mladá fronta dnes - Tschechien

 

Weitere Informationen, Medienindex und Archiv unter www.eurotopics.net/de.

Impressionen



Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU weisen wir auf Folgendes hin: Datenschutz

Ihr EDIC Brandenburg an der Havel. 

 

eu2017.ee

 



Impressum