Startseite » EDIC Brandenburg aktuell

Aktuelles:

Einladung0001

Europakonferenz und Bürgerdialog: Soziales Europa – Anspruch und Wirklichkeit

wie soll es weitergehen mit der Europäischen Union? Wie stellen Sie sich ein soziales Europa vor? Wir, der Landtag Brandenburg, das Europe Direct Informationszentrum Potsdam und der Landesverband Brandenburg der Europa-Union Deutschland e. V. laden Sie am 10. Oktober 2017 um 14.30 Uhr zu einer Europakonferenz mit Bürgerdialog zum Thema

„Soziales Europa – Anspruch und Wirklichkeit“

in den Landtag Brandenburg nach Potsdam ein. Diskutieren Sie mit VertreterInnen des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestags, der Brandenburgischen Landesregierung, des Auswärtigen Amtes, der Europäischen Kommission, des Deutschen Gewerkschaftsbunds und VertreterInnen der politischen Fraktionen des Landtags Brandenburg über die soziale Dimension Europas.

Den Ablauf finden Sie hier:

Anmeldung: kist-bruessel@landtag.brandenburg.de

 

September 2017Malwettbewerb2017_Plakat

8. Europa-Malwettbewerb gestartet

Ihren 8. Europa-Malwettbewerb für Schülerinnen und Schüler haben die brandenburgischen europe Direct Informationszentren mit Beginn des neuen Schuljahres ausgeschrieben.

Bis zum 8. November 2017 können Kinder und Jugendliche ihre künstlerischen Arbeiten zum Thema „Gelebtes Erbe – Europa ist Kultur“ einreichen. Mehr Informationen, das Plakat und die Teilnahmehinweise gibt es hier…

 

 

 

Diskussionsveranstaltung zur Bundestagswahl am 06.09.2017 im Interkulturellen Zentrum

Das Europe Direct Informationszentrum Brandenburg an der Havel lädt am 06.09.2017 alle interessierten BürgerInLogo-ED-B-frei-kleinnen zur Diskussionsrunde mit den KandidatInnen des Wahlkreises 60 für die Bundestagswahl 2017 ein.

Dabei werden die Podiumsgäste über europäische wie auch in Brandenburg bedeutsame Themen wie soziale Gerechtigkeit, Altersarmut und Rente, Migration, Innere Sicherheit und den Umgang mit dem erstarkenden Rechtspopulismus diskutieren.

Ihre Fragen können Sie ab sofort unter Brandenburg-Stadt@MAZ-online.de an die Märkische Allgemeine richten. Die brennendsten Themen werden dann in der Veranstaltung aufgegriffen. 

Ort:  Saal des Interkulturellen Zentrums „Gertrud von Saldern“, Gotthardtkirchplatz 10, 14770 Brandenburg an der Havel 

Zeit: Mittwoch, 06.09.2017, 18 Uhr 

Die Podiumsgäste:

Ralf Holzschuher (SPD, stellvertretend für Erardo Rautenberg)

Dr. Dietlind Tiemann (CDU)

Anke Domscheit-Berg (Die Linke)

Till Heyer-Stuffer (Bündnis 90/ Grüne)

Es moderiert Benno Rougk (MAZ). 

Nach der Veranstaltung wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird von der Landeszentrale für politische Bildung finanziert. 

Anmeldungen an: europe-direct-brandenburg@bbag-ev.de oder telefonisch: 03381 22 988. 

 

 

Foto_Höfefest_15.08.2015Europe Direct beim Höfefest des Altstädter e.V. am 19.08.2017

Kulinarisch wie auch musikalisch steht die kleine baltische Republik im Mittelpunkt. 

So laden wir unsere Gäste in diesem Jahr ein, mit uns auf unserem wunderschönen Hof neben der Gotthardtkirche einen Blick nach Estland zu werfen.

Das kleine Land an der Ostsee wurde zwar von nie mehr als eineinhalb Millionen Menschen bevölkert. Aber zwei Dinge sind dort beliebt seit eh und je: Singen und Lesen. So verwundert es nicht, dass in kaum einem europäischen Land mehr Bücher pro Einwohner geschrieben und auch verlegt und gekauft werden als in Estland. Helker Pflug, der über lange Jahre hinweg eine „Baltische Buchhandlung“ betrieben hat, präsentiert eine persönliche Auswahl. Esten, Russen, Deutsche, Deutschbalten, Juden – sie alle kommen zu Wort. Mal fröhlich, mal bissig, mal ironisch, mal hintergründig. Immer schwingt jedoch eine gewisse Zuneigung durch die Zeilen. Ab 15:00 Uhr wird er in lockeren Abständen ein, zwei, drei Erzählungen, Romanauszüge oder Erinnerungen vorlesen. Lassen Sie sich einfangen von der Schönheit einer nur vermeintlich kleinen Literatur am Rande Europas.
 
Zudem gibt es estnische Gaumenfreuden. Ob süß, mit einem estnischen Bananenkuchen oder herzhaft mit Sauerkohlsuppe oder Plov – hier wird jeder glücklich! Natürlich fehlt auch das klassische Schaschlik nicht auf dem Grill.
 
Ab 18:00 Uhr runden wir den Abend mit Live-Musik von Kopfstand Export ab.

Das Europe Direct bietet ein Europa Entenangeln mit kleinen Preisen, einen Mal- und Bastelstand mit Publikationen der Europäischen Kommission sowie Informationsmaterial zu Estland. 

Sie sind herzlich eingeladen!

Das Höfefest ist eines der größten Feste der ältesten Stadt im Bundesland und wird alljährlich auf den Höfen der historischen Altstadt gefeiert. Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.brandenburg-altstadt.de/

 

Juni 2017

Fachstudienreise zur EU-Handelspolitik nach Brüssel

100_2798

Teilnehmende der Fachstudienreise in der Vertretung des Landes Brandenburg bei der EU (C) EDIC Brandenburg

Vom 6. bis 9. Juni begleiteten die Europe Directs Brandenburg und Potsdam eine Gruppe von 15 interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf einer Fachstudienreise nach Brüssel. Auf dem Programm standen Besuche in der Europäischen Kommission und im Europäischen Parlament, bei den European Development Days, der Vertretung des Landes Brandenburgs bei der EU sowie im gerade erst eröffneten Museum der Europäischen Geschichte. Während zahlreicher interessanter Gespräche mit VertreterInnen der genannten Institutionen, von Interessengruppen und NGOs sowie Abgeordneten im europäischen Parlament gewannen die Teilnehmenden einen Einblick in die Komplexität des Themas und die Baustellen europäischer Politik-Kohärenz in den Bereichen Handel, Agrarpolitik, Migration und Entwicklungspolitik.

Wir danken allen GesprächspartnerInnen für den spannenden und offenen Austausch. Ein besonderer Dank gilt dem Leiter der Vertretung Brandenburgs bei der EU, Dr. Markus Wenig, Helmut Scholz, MdEP, sowie allen Teilnehmenden unserer Fachstudienreise.

Ines Friedrich, Leiterin des EDIC Potsdam und Arndt Sändig, Leiter des EDIC Brandenburg an der Havel

 

 

 

__________________________________

Das Europe Direct BrandenbLogo-ED-B-frei-kleinurg a. d. Havel informiert:

Eine der am häufigsten gestellten Fragen an Infoständen europapolitischer Akteure ist die Folgende: „Was tut die EU denn für mich?“ bzw.  „Was tut sie vor Ort?“

Das Europe Direct Informationszentrum Brandenburg an der Havel hat sich dieser Frage für die Stadt Brandenburg angenommen und beantwortet sie auf 28 Seiten anhand von prominenten und weniger bekannten Beispielen von EU Förderungen aus der Stadt an der Havel. Die neu aufgelegte Broschüre steht hier zum Download bereit: Broschüre_Europa_in_ BRB.

Im Übrigen hat die Vertretung der Kommission einen Clip über die Arbeit der Europe Direct in Deutschland gedreht: https://youtu.be/o8VJqx2oJMs

 

 

Impressionen



eu2017.ee

 



Impressum